RACING

Der Name Russenberger steht für eine lange Tradition im Radsport. Armin Russenberger war Profi in den frühen 50 er Jahren. Er fuhr unter anderem die Tour de Suisse an der Seite von Radlegenden wie Ferdy Kübler, Hugo Koblet, Fausto Coppi und Gino Bartali.

 

Die Söhne Marcel und Hansueli traten in die Fussstapfen des Vaters. Marcel fuhr als Profi die Tour de France, Giro d'Italia,  Paris Roubaix, Flandernrundfahrt und viele mehr.  Zudem war er Mitglied der Radquer- und Mountainbike-Nationalmannschaft und vertrat die 

Schweizer Farben an diversen Weltmeisterschaften. Tochter Sophie tut es ihrem Vater gleich und wurde 2018 U23 US-Vizemeiterin im Radquer.

 

Hansueli startete seine Karriere ebenfalls als Strassen- und Radquerfahrer. Als Mountainbiker der ersten Stunde prägte er die Mountainbike-Rennszene ab Ende der 80 er Jahre entscheidend mit. Unvergessen bleibt der Doppelsieg am Bike-Masters mit Bruder Marcel.

 

Die Leidenschaft für den Radsport ist bis heute ungebrochen und Teil der Velo-Sport Russenberger Philosophie. Wir unterstützen und fördern junge Talente mit Rat, Tat und Material. Mit Sophie, Wanja und Noelle Russenberger steht bereits die nächste Russenberger Generation erfolgreich am Start, ergänzt mit den vielversprechenden Nachwuchshoffnungen Linus Wanner und Eric Weckerle.